Freitag, 18.06.2021 20:30 Uhr

Die Crux mit Zahlen zu Corona

Verantwortlicher Autor: D. Schwarz Berlin, 15.02.2021, 23:17 Uhr
Presse-Ressort von: Dietmar Schwarz Bericht 4626x gelesen
Viren unter mikroskopischer Betrachtung
Viren unter mikroskopischer Betrachtung  Bild: Pixabay / qimono zur freien kommerziellen Nutzung

Berlin [ENA] Wer kann sich noch an all die "wichtigen" Zahlen erinnern, mit denen uns unsere Bundesregierung, das Robert-Koch-Institut (RKI), das Berliner Charité und etliche Experten, oder solche, die sich dafür halten, förmlich bombardiert haben, um damit ihre "alternativlosen" Maßnahmen zu begründen?

Was für wahrhafte Zahlenmonster wurden da ausgebrütet und verbreitet, von deren Werten unser Wohl und Wehe abhängig gemacht wurde, wobei die Halbwertszeit so mancher Zahlen oder Werte von nur äußerst kurzer Dauer waren. Dies sagt aber auch gleichzeitig sehr viel über die Qualität dieser Zahlen und Werte aus. Wie war das doch noch einmal mit dem verflixten R-Wert? Ah ja, wenn der R-Wert konstant kleiner als "1" wäre, dann können wir wieder zur Normalität zurückkehren.

Nun ist der R-Wert seit Monaten konstant kleiner als "1", aber von Normalität ist wenig zu spüren. Also wurde der R-Wert kurzerhand für untauglich befunden und über Bord geworfen. Ein neuer Wert musste dringend her. Kein Problem! Findige "Wissenschaftler" zauberten blitzschnell den Inzidenzwert aus dem Hut und bestimmten gleich auch, dass der Inzidenzwert kleiner als 50 sein muss. Was bedeutet jetzt das schon wieder? Mittels den PCR-Tests werden Personen gefunden ("Infizierte"'), die auf den Test positiv reagieren, also geringe Spuren des Corona-Virus in sich tragen. Binnen einer Woche dürfen nun nicht mehr als 50 "Infizierte" pro 100.000 Einwohner gefunden werden, sonst wird es gefährlich.

Als dann der Inzidenzwert Anfang November 2020 anfing außer Rand und Band zu geraten, wurde erst ein "Lockdown-light" und dann, im Dezember, der aktuelle Lockdown mit verschärften Auflagen verhängt. Lockerungen gibt es erst, wenn der Inzidenzwert wieder kleiner als 50 ist. Nun nähern wir uns dem angestrebten Ziel von 50, aber jetzt ist es besser wenn wir erst bei einem Wert von kleiner als 35 angelangt sind. Beim RKI träumt man von einem Wert, der kleiner als 10 ist und ganz verwegene Corona-Maßnahmen-Verfechter wünschen sich sogar einen Wert von 0. Es bleibt also genug Spielraum, um weitere Einschränkungen in Kraft setzen zu können. Im Zweifelsfall muss eben wieder ein neuer Wert gefunden werden. Man darf gespannt sein, was noch kommt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.